PSEUDOZYSTEN-STENT (GEN-II)

SICHERER HALT FÜR SICHERE DRAINAGEN

Nitinol-Stents-Psedozysten Stent

Der Pankreas-Pseudozysten-Stent dient der zuverlässigen Drainage und der endoskopischen Konkremententfernung. Das Stentdesign mit Umbrellaform distal und Tulpe proximal bewirkt, dass bei einer eventuellen Migration nur eine Dislokation in den Magen und nicht in die Zyste erfolgt. Dank des großen Durchmessers von 16 mm in der Mitte des Stents ist es möglich, auch endoskopisch Konkremente zu entfernen. Das 10,5 French TTS (through-the-scope) Einführsystem wird mit Hilfe eines Führungsdrahtes durch den Arbeitskanal des Endoskops platziert. Bei der Freisetzung des Stents stellen 4 röntgendichte Marker an jedem Stentende eine hervorragende Identifizierung unter radiologischer Durchleuchtung sicher.

BESONDERE EIGENSCHAFTEN

  • Stent mit vollständiger Silikonummantelung
  • Besonders lagestabil
  • Atraumatische Enden
  • Hohe radiale Kraft
  • Röntgenmarker aus Tantal
  • Führungsdrahtgängig bis zu 0,035 inch
  • TTS-Einführsystem mit 3,5 mm Durchmesser, 1.800 mm Länge, zwei Röntgenmarkierungen, Spülansatz und Lock, um das Einführbesteck während Transport, Lagerung und Einführung zu sichern
KATALOG ANSEHEN

KONTAKTIEREN SIE UNS

Telefon
+49 (0)211 73 27 626-0

E-Mail
contact@micro-tech-europe.com

SPEZIFIKATIONEN