ENDOCLOT®

DIE REVOLUTIONÄRE LÖSUNG ZUR HÄMOSTASE

EndoClot

EndoClot® PHS ist die innovative Technik zur Blutstillung in der Endoskopie. Die in einem patentierten Herstellungsprozess gewonnenen AMP® Partikel entziehen dem Blut extrem schnell das Wasser. So wird der Gerinnungsprozess beschleunigt und die schützende Gel-Matrix ermöglicht eine zuverlässige Hämostase – gerade in Fällen, in denen herkömmliche Verfahren nicht angewendet werden können.

Hinweis: Nur in ausgewählten Ländern erhältlich. Kontaktieren Sie uns gerne und erfahren mehr.

BESONDERE EIGENSCHAFTEN

  • Für den oberen und unteren GI-Trakt
  • Auch für neue therapeutische Ansätze
  • Applikation unter endoskopischer Sicht
  • Einfache Handhabung des Systems
  • Direktes Auftragen auf die Blutungsstelle
  • Natürlicher Abbau der Partikel
KATALOG ANSEHEN

KONTAKTIEREN SIE UNS

Telefon
+49 (0)211 73 27 626-0

E-Mail
contact@micro-tech-europe.com

EndoClot A-E Befund

A   Abtragung eines Kolonadenoms mittels EMR

B   Auftragung von AMP® Partikeln zur Stillung einer postoperativen Blutung

C   Eine gelartige Schicht bildet sich und versiegelt die Blutungsstelle

D   Nachuntersuchung nach 48 Stunden – saubere Wunde

E   Nachuntersuchung nach 1 Monat – vollständige Wundheilung

SPEZIFIKATIONEN

ENDOCLOT® ADHÄSIV

SYNTHETISCH, SICHER, LANGANHALTEND

EndoClot_Stoerer_DE
EndoClot_Adhaesiv_Titel

Mit EndoClot® Adhäsiv erweitert MICRO-TECH das Angebot zur zuverlässigen Hämostase in der Endoskopie. Das System ermöglicht es, Adhäsive Hämostatische Polymere (AHP) in Puderform effizient, sicher und direkt auf die Wunde zu sprühen. Die Partikel bilden in kürzester Zeit eine schützende Gelmatrix, mit der Blutungen gestoppt und Läsionen abgedichtet werden können. EndoClot® AHP bleibt im Vergleich zum etablierten EndoClot® AMP® besonders lange auf der Wunde haften und ist dank der synthetischen Zusammensetzung resistent gegenüber Säuren und Basen.

BESONDERE EIGENSCHAFTEN

  • Synthetisches Polymer
  • Bildet eine adhäsive Gelmatrix zum Schutz der Wunde
  • Wasserfest und resistent gegen Säuren und Basen
  • Hält bis zu einigen Tagen auf der Wunde
  • Auch bei antikoagulierten Patienten erfolgreiche Hämostase
KATALOG ANSEHEN

VIELSEITIG EINSETZBAR

EndoClot® dient zum Einsatz als Hämostasemittel, um Blutungen im unteren und oberen GI-Trakt zu stoppen. Mit diesem System erzielen Sie zuverlässige Hämostase-Ergebnisse.

  • Peptische Ulkusblutungen

  • Sickerblutungen

  • Mallory-Weiss-Blutungen

  • Oesophagitis

  • Tumorblutungen

  • Anastemosenblutungen

  • Nach Eingriffen wie EMR/ESD

  • Nach Polypektomie

  • Präventiv einsatzbar

  • Zur signifikanten Reduktion von Nachblutungen

EndoClot 4x Befund

ERFOLGREICHE HÄMOSTASE NACH ESD UND EMR

EndoClot® AHP ist auch zur Prophylaxe geeignet. Nach einer ESD wurde es auf die Wunde gesprüht. Vier Tage nach dem Eingriff erfolgte eine Gastroskopie zur Diagnose. Die Gelmatrix haftete auch zu diesem Zeitpunkt noch an der Läsion und schützte sie zuverlässig. Der Einsatz von EndoClot® Adhäsiv soll grundsätzlich nach der Intervention erfolgen.

EndoClot_Particles_2019

PARTIKEL

AHP Partikel sind biokompatibel, nicht pyrogen und synthetisch.
AHP Partikel enthalten keine menschlichen oder tierischen Bestandteile.

  • Hydrophil – zur Erreichung einer schnellen Hämostase
  • Gelbildung & adhäsiv – hält die Gerinnung aufrecht und reduziert Nachblutungen
  • Langanhaltend – zum Schutz der Wunde während der Genesung
  • Säure- und Basenbeständigkeit – für mehr Wirksamkeit im Gastrointestinaltrakt
EndoClot_Catheter_ParticleContainer

APPLIKATOR

Das Applikations-Set besteht aus einer Partikel-Mischkammer und einem Verlängerungsschlauch mit integriertem Rückschlagventil proximal der Spirale. Durch leichtes Klopfen auf die Mischkammer werden die Partikel mittels des Luftstromes über den Katheter exakt zur Blutungsstelle transportiert.

  • Einfach zu kontrollieren
  • Anti-Reflux-Design zur Vermeidung von Okklusion
  • Effektiv in schwer zugänglichen Bereichen
EndoClot_AirCompressor

LUFTKOMPRESSOR

Der EndoClot® Luftkompressor ist die Luftquelle für die Verwendung mit dem EndoClot® System.

  • Zwei Druckstufen (hoch und niedrig) – für eine bessere Kontrolle der Partikelabgabe
  • Klein und leicht – um eine einfache Platzierung auf einem Gerätewagen zu ermöglichen
  • Optional kabelloser Betrieb mit wiederaufladbaren Batterien (bis zu 7 Stunden)
  • Anzeige bei schwacher Batterie (zusätzliche 25 Minuten Laufzeit nach dem Blinken der Anzeige) um einen effizienten Arbeitsablauf aufrecht zu erhalten

EINFACHE VORBEREITUNG UND HANDHABUNG

Das EndoClot® System zeichnet sich durch eine einfache und präzise Steuerung aus.

EndoClot_Bild-1_2020-07

Schließen Sie das Applikationssystem an den Verbindungsschlauch des Luftkompressors (Luer-Lock-Verbindung).

EndoClot_Bild-2_2020-07

Schrauben Sie den Partikelbehälter fest am Ende der Mischkammer an. Halten Sie den Behälter bis zur Applikation senkrecht. Schalten Sie den Luftkompressor ein. Der Luftkompressor startet automatisch in der Stufe H (high).

EndoClot Bild 3

Führen Sie den Applikationskatheter durch den Arbeitskanal. Positionieren Sie den Applikationskatheter in Richtung der Blutung. Um Okklusionen zu vermeiden, halten Sie mind. 1 cm Abstand zur Blutungsstelle und Flüssigkeiten.

EndoClot Bild 4

Neigen Sie den Partikelbehälter in einem 45° Winkel. Klopfen Sie leicht auf den Partikelbehälter, um so die Partikel mittels des Luftstroms auf der Blutung zu applizieren. Halten Sie den Partikelbehälter wieder senkrecht, wenn die Hämostase erreicht ist, oder sie die Applikation unterbrechen möchten. Schalten Sie den Luftkompressor nach erfolgreicher Hämostase aus. Entfernen Sie den Applikationskatheter.

SPEZIFIKATIONEN

WEITERE HÄMOSTASE PRODUKTE